EXCEL-BEISPIELE


WÄHRUNGSRECHNER

Mit wenig Aufwand kann man in Excel eine Datei anlegen, die den Wert von Devisen und Valuten in jeder gewünschten Währung berechnet.
In diesem Beispiel verwenden wir für die Umrechnung den Referenzkurs der Europäischen Zentralbank. Wer An- und Verkaufskurse berücksichtigen will, muss die Tabelle etwas abändern.
Die Tabelle2 in EZB-Kurs umbenennen und folgende Angaben eintragen:

 

A B C
1

REFERENZKURSE der Europ. Zentralbank

2 Australien 1,7827 AUD
3 Canada 1,5516 CAD
4 Schweiz 1,4721 CHF
5 Cypern 0,5729 CYP
6 Tschechien 30,9300 CZK
7 Dänemark 7,4263 DKK
8 Großbritannien 0,6374 GBP
9 Ungarn 237,3800 HUF
10 Japan 124,0800 JPY
11 Norwegen 7,2750 NOK
12 Neuseeland 1,9974 NZD
13 Polen 3,9700 PLN
14 Schweden 9,0365 SEK
15 USA 0,9967 USD
16 Österreich 1,0000 EUR

 

Tabelle1 erhält den Namen Umrechnung und hat diese Eintragungen:

 

  C D E F G H I
1

WÄHRUNGSRECHNER

2              
3              
4              
5

Für diesen Betrag

Staat

erhält man

 

Staat

 
6              
7              
8              

 

Mit Ansicht / Symbolleisten / Formular holen wir uns das „Formularwerkzeug“.
Dann Klicken wir auf das Kombinationsfeld  und ziehen mit gedrückter Maustaste unter den beiden Überschriften „Staat“ je ein Feld (E7 und H7).

 

  C D E F G H I
1

WÄHRUNGSRECHNER

2              
3              
4              
5

Für diesen Betrag

Staat

erhält man

 

Staat

 
6              
7          
8              

 

Nach einem rechten Klick in das linke Formularfeld wählen wir Steuerelement formatieren
  • Klick in den Eingabebereich
  • in das Tabellenblatt EZB-Kurse klicken
  • den Bereich A2 bis C16 markieren
  • die Zellverknüpfung machen wir in J1
  • Dropdownzeilen gibt es 15 (so viele Staaten umfasst die Kurstabelle)
So sieht das ausgefüllte Kontextmenü aus:

 

Steuerelement formatieren

 

Genau so wird das zweite Formularfeld formatiert, bei Zellverknüpfung stellen wir $K$1 ein.
Den Rechenvorgang für die Währungsumrechnung "verstecken" wir unter dem Staat.

Deshalb schieben wir den Staat in E7 kurzfristig an einen anderen Platz, klicken danach in Feld E7
und geben folgende Formel ein:
  • =C7/INDEX(  
  • klicken dann in das Tabellenblatt EZB-Kurse
  •  markieren dort A2 bis C16
  • und ergänzen die Formel: =C7/INDEX('EZB-Kurse'!A2:C16;J1;2)
Mit dieser Funktion sucht EXCEL im Tabellenbereich A2 bis C16 der EZB-Kurse-Tabelle über den Zeilenindex J1 den Wert aus der Spalte 2. Der Betrag in C7 wird dann durch diesen Wert dividiert (=C7/INDEX......)
Der Wert in J1 ändert sich mit der Auswahl des Staates im linken Drop-down Feld (er entspricht der Reihung des Staates in EZB-Kurse-Tabelle) und bestimmt den jeweiligen Umrechnungskurs.
  • Jetzt ziehen wir das Formularfeld wieder nach E7
In F7 wird die Währung des Staates in E7 in jene des Staates in H7 mit der Formel:
  • =INDEX('EZB-Kurse'!A2:C16;K1;2)*E7 umgerechnet
Nun veranlassen wir noch die Eintragung des Währungscodes neben der Landeswährung in den Zellen D7 
  • =INDEX('EZB-Kurse'!A2:C16;J1;3)
und G7
  • =INDEX('EZB-Kurse'!A2:C16;K1;3)
Dann beliebige Währungen und Beträge eingeben.

 

  C D E F G H I
1

WÄHRUNGSRECHNER

2              
3              
4              
5

Für diesen Betrag

Staat

erhält man

 

Staat

 
6              
7

75

CHF

50,948

EUR  
8              

EXCEL-BEISPIELE