ONLINE-JOBANBIETER  ARBEITGEBER BEURTEILEN  BEWERBUNGEN AUS 1936


B
EWERBUNGEN

Bewerben hat mit Werbung zu tun. Werben für sich selbst. Werbung muss wahr sein und Aufmerksamkeit erzeugen. Für die Eigenwerbung im Rahmen der Bewerbung gilt das ebenfalls.
Bewerben
hat mit Verkauf zu tun. Verkauft wird die Arbeitskraft, die persönlichen Fähigkeiten, die eine Person für die angebotene Stelle vorzuweisen hat. Die Bewerbung ist ein Verkaufsgespräch, in dem der zukünftige Arbeitgeber überzeugt werden soll, dass gerade "Sie" die richtige Person für eine bestimmte Stelle sind.

Werbung soll originell sein - dieser Grundsatz gilt für ein Bewerbungsschreiben nur sehr eingeschränkt. Originell, kreativ, witzig nur dann, wenn die angestrebte Position diese Eigenschaften verlangt, also mit Werbung, Dekoration, Design, ... zu tun hat.

Seit 1. 3. 2011 muss in den Jobinseraten auch von Geld geredet werden. Per Gesetz sind die Jobanbieter verpflichtet das Gehalt anzugeben. Unterbleibt die Gehaltsangabe, kann das seit 1. 1. 2012 mit Verwaltungsstrafen  bis zu 360,- € geahndet werden. Strafantrag können Bewerber oder die Gleichbehandlungsanwaltschaft stellen.

  • Das Stelleninserat muss sich auf einen konkreten Arbeitsplatz beziehen
  • die Entlohnung lt. Kollektivvertrag für die darin vereinbarten Zeiteinheiten enthalten. Ev. Hinweis auf Bereitschaft zur Überzahlung
  • Personen und Unternehmen ohne kollektivvertragliche Regelungen müssen keine Entgelte angeben

 

Schon vor der Novellierung des Gleichbehandlungsgesetzes (1.7.2004) mussten Stelleninserate geschlechtsneutral formuliert sein. Mit der Novelle wurden auch Vorgaben hinsichtlich Alter, sexuelle Ausrichtung, Herkunft und Religion verboten.
Arbeitgeber, welche gegen die Bestimmungen des Gesetzes erstmals verstoßen, kommen - vorausgesetzt jemand erstattet Anzeige - mit einer Verwarnung davon, bei weiteren Verstößen drohen Verwaltungsstrafen bis zu 360 Euro.

Hat das Unternehmen, welches folgendes Inserat schalteten ließ (2. 6. 07 KURIER), das Gesetz erfüllt und gleichzeitig  typografisch ausgetrickst?
 

 

Wir sind ein führendes, amerikanisches Speditionsunternehmen in Flughafennähe (Flughafen Wien), mit Schwerpunkt Luft- und Seefracht und suchen eine/n

Zolldeklaranten/in

 

Der Oberste Gerichtshof sprach einer Frau Schadenersatz in der Höhe von 500,- € für erlittenen Diskriminierung zu. Die Frau hatte sich um eine Lehrstelle als Zimmerin beworben und bekam in einer telefonischen Vorabauskunft von einem nicht mit Personalagenden befassten Angestellten mitgeteilt, dass ihre Anstellungschancen gering seien, weil Frauen "keine Kraft" hätten.
Die Frau bewarb sich dennoch, kam aber nicht in die Endauswahl, da im Gegensatz zu ihr mehrere Mitbewerber einschlägige Erfahrungen mit Holz vorweisen konnten.
Der OGH blieb unbeeindruckt und begründete die Strafe mit einem "klaren und massiven Verstoß" gegen das Gleichbehandlungsgesetz.

Dieses Stelleninserat ist kurz, klar und entspricht allen gesetzlichen Vorgaben: (aus WZ vom 15. 9. 2012 S 47)

In Deutschland hat das am 14. Aug. 2006 wirksam gewordene Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz AGG [ § 1: Ziel des Gesetzes ist es, Benachteiligungen aus Gründen der Rasse oder wegen der ethnischen Herkunft, des Geschlechts, der Religion oder Weltanschauung, einer Behinderung, des Alters oder der sexuellen Identität zu verhindern oder zu beseitigen] die Unternehmen mit Umsetzungskosten von einmalig 1 Mrd. Euro und weiteren 700 Mio. Euro jährlich für flankierende Maßnahmen belastet (Untersuchung von A. Hoffjan, Uni Dortmund).
Damit abgewiesenen Bewerber nicht auf dem Rechtsweg gegen eine Absage intervenieren können, werden immer öfter standardisierte Texte verwendet. Ein Nachteil für die Stellensuchenden, die vorher aus einem individuellen Feedback Lehren für ihre zukünftigen Bewerbungen ziehen konnten.

Ein Urteil des Bundesarbeitsgerichts (BAG) sprach einem 49jährigen Bewerber auf ein Inserat, welches die Formulierung:
 
... eine(n) junge(n) engagierte(n) Volljuristin/Volljuristen ...
 
enthielt, eine Entschädigung in Höhe eines Monatsgehalts zu, weil die Stelle nicht altersneutral ausgeschrieben war und das Unternehmen nicht beweisen konnte, dass es unabhängig vom Alter entschieden hätte. (AZ: 8 AZR 530/09)

Im September 2010 startet in  Deutschland ein Pilotversuch, an dem sich fünf große Unternehmen und das Bundesfamilienministerium beteiligen. Die Firmen akzeptieren dann Bewerbungen ohne persönliche Angaben (Name, Geschlecht, Stand, Alter) und Foto.

   

Online-Stellenmarkt

Das Arbeitsmarktservice bietet Stellen aus allen Branchen und unterschiedlichsten Einkommensklassen. www.ams.at
Österreichische Stellenangebote hauptsächlich für höhere Positionen. www.derstandard.at/karriere
Bietet ein umfangreiches Stellenangebot (in Ö. und international) mit Mindestanforderung Matura an. www.jobpilot.at
Der weltgrößte Stellenvermittler im Internet ist Monster. Das Unternehmen bietet seine Leistungen seit 1994 an. Die Stellenanbieter können in den zusammengeführten Plattformen von jobpilot und Monster ihren Personalbedarf aus einem Pool hoch qualifizierter Kandidaten decken.  www.monster.de  www.monster.at
Stellen vom mittleren Management aufwärts im In- und Ausland. www.job-consult.com
Als Zusatzleistung stellt das österreichische Stellen-Magazin mein job  "Magazin für Beruf und Karriere" die Stelleninserate seiner Print-Ausgaben während einer Woche kostenlos auf seiner Internetseite www.meinjob.at online. Die Zeitschrift erscheint wöchentlich (freitags) mit einer Gesamtauflage von 115.000 Exemplaren in vier regional unterschiedlichen Versionen (WNB / OÖS / StK / TV). Heftpreis: 1,- €. In jedem Heft gibt es für  Stellensuchende einen Gutschein für ein Gratis-Inserat.

 

www.jobmedia.at - ein Auslaufmodell. Unter dieser Adresse erreicht man den Internet-Stellenmarkt von KURIER und KRONEN ZEITUNG. Die Stelleninserate der Printausgaben sind ab dem nächsten Werktag 2 bis 4 Wochen online. Ein Inserat kann aber auch nur für JOB:MEDIA gebucht werden (6 Wochen online). Potentielle Dienstgeber finden Personal über die Bewerberdatenbank, Stellensuchende können mittels  mehrerer Kriterien nach ihrem Wunschjob fahnden. Lehrstellenangebote!

Mit einem umfangreichen, benutzerfreundlichen Auswahl- und Suchinstrumentarium ausgestattet, stellte der KURIER eine Beta-Version seiner neuen Jobbörse online und zog sich nach erfolgreicher Testphase aus JOB:MEDIA zurück. http://karrieren.kurier.at

    
karriere.at ist Österreichs führende Jobbörse, für Bewerber ist die Nutzung kostenlos. Neben einer modernen Suche können Bewerber ein persönliches Karriereprofil erstellen und werden per E-Mail über passende Stellen informiert. Außerdem finden sie auf karriere.at umfangreiche Informationen zu Themen wie Weiterbildung und Bewerbung und können Tools wie den Gehaltsrechner nutzen. www.karriere.at
Die Ergebnisse einer Umfrage von karriere.at unter österreichischen Personalisten, worauf bei Bewerbungen insbesondere zu achten ist, findet man -  inklusive Muster - auf  http://www.karriere.at/c/bewerbungsschreiben.
   
Wer nicht im Internet mit hohem Zeitaufwand auf tausenden Firmenseiten nach einer passenden Stelle suchen will, kann seit Mai 2005 die Dienste des Job-Aufspür-Services JOBkralle.at in Anspruch nehmen. 5,90 € (für 4 Wochen) oder 9,90 € (für 8 Wochen) kostet ein Abo. Dafür bekommen die Kunden per E-Mail - auf Wunsch täglich - jene aktuellen Stellen mitgeteilt, die ihrem persönlichen Suchprofil entsprechen. www.jobkralle.at
   
In der Printausgabe der Wiener Zeitung werden Stellenangebote im öffentlichen Bereich (Landes- und Bundesdienst, diverse Ämtern der EU, bei der UNO und  anderen internationalen Organisationen) veröffentlicht. Die Kurzbeschreibungen jedes Jobofferts in der Zeitung ist mit einem eigenen Webcode (einer Nummer) versehen. Auf der Webseite www.wienerzeitung.at/jobs  können nach Eingabe des Webcodes die kompletten Informationen über den jeweiligen Job gelesen werden.
   
Kooperation der Salzburger Nachrichten mit den OÖ-Nachrichten. Stellensuchende und Stellenanbieter können Auswahlkriterien (Filter) setzen. Unternehmen aus Ö. und Deutschland sind vertreten. Gute Tipps für Bewerber. www.beste-stellen.at
METAJOB durchsucht das Web nach Jobs und wendet Textmining- und Klassifikations-verfahren an, um die Nutzdaten eines Jobinserat zu extrahieren und diese dann in einer Suchmaschine für den Endbenutzer zugänglich zu machen. METAJOB sucht somit auch Stellenanzeigen direkt auf Firmenseiten ab. Diese Suchmaschine ist mit einer innovativen und schnellen Benutzeroberfläche ausgestattet. Funktionen wie Umkreissuche, natürlichsprachliche Abfragen und Autosuggest erleichtern die Job-Suche. www.metajob.at
 
Offene Stellen im IT-Sektor listet epunkt auf seiner Website in einer Online-Datenbank auf: www.epunkt.net Aktuelle Jobs. Nichts Passendes gefunden? Dann persönliche Daten und Qualifikationen in ein Formular eintragen; sobald ein Stellenangebot zum persönlichen Profil passt, nimmt epunkt mit den Bewerbern Kontakt auf.
Auf elounge.at, einer Plattform der ePunkt-Gruppe, findet man Positionen aus dem technisch-kaufmännischen Bereich: www.elounge.at.
 
Joblift bündelt den gesamten Online-Stellenmarkt auf einer Plattform, ist also eine Meta-Suchmaschine, die mit den größten Jobbörsen zusammen arbeitet (STEPSTONE, MONSTER, STELLENANZEIGEN.DE, ...). Individuelle Filter ermöglichen besonders relevante Ergebnisse. www.joblift.de
 
GetWork vermittelt auf seiner Website www.getwork.at Teil- und Vollzeitstellen in ganz Österreich. In der JOBDATENBANK können offene Stellen in den einzelnen Bundes-ländern abgefragt werden. Findet sich im momentanen Angebot keine passende Stelle, können die für eine Bewerbung relevanten Daten unter dem Menüpunkt DIREKTBEWERBUNG für künftige Positionen "deponiert" werden.
   
career moves ist die erste inklusive Jobinitiative in Europa. Jobsuchende mit Einschränkungen haben die Möglichkeit, sich völlig chancengleich zu bewerben. Im Vordergrund steht – wie bei anderen Jobsuchenden auch – die Leistungsfähigkeit, nicht die Behinderung. www.careermoves.at   Text der Website entnommen   1. 1. 2014
 
Stellenangebote von Österreichs Top-Unternehmen beim Jobanbieter careesma www.careesma.at. Nach Eingabe der gewünschten Branche bzw. des Tätigkeitsbereichs und der Wahl des bevorzugten Bundeslands werden die "passenden" Angebote aufgelistet.
 
Die Jobbörse für Sozialberufe - www.boes.at -, betrieben vom Berufsverband Österreichischer Sozialpädagoginnen, erlaubt passives und aktives Suchen nach Anstellungen im Berufsfeld. Jobsuchende können die Stellenangebote nach mehreren Kriterien abfragen, Stellenanbieter finden in der Liste der Stellensuchenden ihre Wunschkandidaten.
 
Hier finden Jugendliche Unterstützung bei ihrer Berufsorientierung, indem ihnen auf der Website Video-Interviews mit verschiedenen Berufstätigen vorgestellt werden. Darin erzählen Menschen von ihrem Beruf und Werdegang. www.whatchado.com
 

Besucher, die ein Stellenangebot finden, das für einen Freund von Interesse sein könnte, können ihm diese Information per Mail zustellen lassen. Klappt die Vermittlung, erhält der Empfehler einen Essensgutschein für mehrere Personen.
Die Schaltung ist für die Unternehmen kostenlos, können sie über WORKBEAT - www.workbeat.at - die Stelle besetzen, wird eine Erfolgsprämie fällig.

 

easydegree.at  www.easydegree.at  ist die erste Studien- und Karrieremesse im Internet. Neben umfassenden Informationen zum österreichischen Bildungsangebot, liefert easydegree Erfahrungsberichte zum Studium direkt von Studierenden und Absolventen. Zusätzlich informieren österreichische Top-Unternehmen, welche Jobaussichten es mit dem gewählten Studium gibt.

 
Neben Autos und Immobilien können auf FINDEN www.finden.at Jobs in allen Bundesländern aufgestöbert werden. Durch Setzen von Suchkriterien kommt man zu verfeinerten Resultaten.
 
Die Betreiber von jobwald.at wollen die Schnittstelle zwischen Arbeitssuchenden und Arbeitgebern sein und mit ihrem Angebot einen Beitrag zur Entwicklung und Förderung des Waldviertler Arbeitsmarktes leisten.  www.jobwald.at
Als erste Internet-Jobplattform für Waldviertler Klein-, Mittel- und Großunternehmen, versprechen sie einfacher, schneller und günstiger als durch herkömmliche Medien qualifizierte ArbeitnehmerInnen zu finden.
Weitere regionale und berufsspezifische Jobportale:
www.jobwein.at | www.jobviertel.at | www.jobburg.at | www.pflegestellen.at
 

 

diekarriereleiter.at ist die erste professionelle Karriereplattform in Österreich, die Bewerberorientiert arbeitet - im Gegensatz zu den Unternehmen-orientierten Jobplattformen und Personalberatern / -dienstleistern. Die Betreiber coachen Spezialisten, Führungskräfte und Young Professionals bei Ihrem nächsten Karriereschritt – kostenlos, nehmen ihnen das lästige Prozedere der Bewerbungen ab und platzieren sie aktiv in den Unternehmen ihrer Wahl mit dem Gehalt ihrer Wahl.

 

Locanto ist eine kostenlose Kleinanzeigenseite, die tausende Stellenangebote und Praktika in Österreich und weltweit in 40 Ländern anbietet. Der Stellenmarkt bei Locanto ist nach Orten sortiert, so kann jeder Nutzer interessante Stellengesuche in seiner Stadt oder seiner Region bei dieser kostenlosen Jobbörse finden. Außerdem können Arbeitnehmer ihr Bewerberprofil bei Locanto Jobs online stellen und so von Arbeitgebern gefunden werden.  http://www.locanto.at/Stellenangebote/J/
Das Angebotsspektrum der Jobs im Locanto Stellenmarkt Deutschland reicht vom Praktikum über die Ausbildungsstelle bis zur Vollzeitstelle und von Kleinbetrieben bis zu internationalen Großkonzernen.
Sowohl Arbeitnehmer als auch Arbeitgeber haben die Möglichkeit, bei Locanto
Jobs eine kostenlose Stellenanzeige in einer der 25 Rubriken aufzugeben.
Mit der kostenlosen Metasuchmaschine adzuna finden Bewerber*innen alle Jobangebote in ihrer Nähe sofort auf einen Blick. adzuna fasst die Jobangebote vieler großer aber auch von vieler kleiner Jobbörsen zusammen und bieten dadurch mit derzeit 60.000+ offenen Stellenanzeigen ein sehr umfassendes Angebot.
Die Metasuchmaschine kombiniert Anzeigen von Seiten wie Monster, StepStone, Indeed, Xing und vielen mehr.  www.adzuna.at
adzuna stammt ursprünglich aus Großbritannien und ist bereits in 16 verschiedenen Ländern (Deutschland, Großbritannien, Australien, Österreich, Brasilien, Kanada, Frankreich, Indien, Italien, Niederlande, Neuseeland, Polen, Russland, Singapur, USA und Südafrika) vertreten.
   
Das Unternehmen stellt Anzeigen für die Berufsbilder im Sektor Steuerberatung online ebenso zur Verfügung, wie auch Praktikumsstellen. Ausmaß der Arbeitszeit und Gehaltsvorstellung (Brutto jährlich) sind anzugeben. https://www.steuerberater.com/stellenboerse
   
Auf der Website der INTERNATIONAL SERVICE GROUP wird ein umfangreiches Leistungs-spektrum aufgelistet. ISG schaltet seine Jobangebote sowohl auf anderen Jobplattfor-men als auch auf der eigenen Website. http://www.isgpm.com/
Stellensuchende können unter einigen hundert Jobs in Ö, D, CH und weiteren Staaten wählen und sich online sofort darum bewerben. Dazu ist ein Formular auszufüllen, dem Lebenslauf, Anschreiben, ... als Anhang beigefügt werden können.
zutun.de findet aktuelle Stellenangebote aus sämtlichen Quellen unter Berücksichtigung gewünschter Städte:
Große Jobbörsen, Nischenjobbörsen, Regionale Schwarze Bretter und Socialmedia-Kanäle wie zum Beispiel Twitter und Xing. Mit zutun.de hast du alle aktuellen Jobs im Überblick.  https://zutun.de/
   
Mehr als 35.000 Jobs und Stellenangebote für Fach- und Führungskräfte von über 8.000 Arbeitgebern auf der Jobbörse StepStone helfen Kandidaten aus allen Berufsfeldern den passenden Job zu finden. Neben dem richtigen Job bietet die Jobbörse StepStone wertvolle Tipps zu den Themen Arbeiten, Bewerbung, Lebenslauf, Anschreiben und Jobsuche.
Die Stellenbörse experteer.de scannt die online-Stellenangebote von Unternehmen und bündelt sie auf dem eigenen Portal. Es werden nur Positionen aufgenommen, die mit mindesten 60.000,-- Euro Jahreseinkommen dotiert sind. Ab 15,-- Euro monatlich zahlen Interessenten für die Dienstleistung. Bei längerer Nutzungsdauer gibt es Rabatt. Für die Jobanbieter fallen keine Kosten an. www.experteer.de
 
Jobsuchende, die im Energiesegment Solartechnik nach einer Stelle suchen, werden SOLARANLAGE.DE  www.solaranlage.de/jobboerse schätzen. Die Betreiber achten bei der Auswahl der publizierten Ausschreibungen ausschließlich auf seriöse Stellenangebote. Stellen von Teilzeitfirmen sowie unbezahlte Praktika werden von ihnen nicht publiziert.
   
Wir, ein kleines Team aus Unterschleißheim bei München, betreiben Portale zum Thema Photovoltaik und demnächst auch Solarthermie und Wärmepumpen. Da wir gesehen haben, dass kleine Fachbetriebe händeringend Mitarbeiter suchen, jedoch nahezu keine Möglichkeiten haben, Jobbörsen im Internet zu nutzen, da die Kosten für eine Stellenanzeige ziemlich hoch sind, haben wir eine eigene Jobbörse https://www.rechnerphotovoltaik.de/jobboersehttps://www.rechnerphotovoltaik.de/jobboerse mit dem Schwerpunkt Erneuerbare Energien ins Leben gerufen, die diese Lücke schließen soll.
   
2011 wurde die Firma von Markus Löning, ehemaliger Menschenrechtsbeauftragter der Bundesregierung, gegründet und bietet Unternehmen heute Rat und Unterstützung bei der Einhaltung und Verbesserung von Menschenrechten und Sozialstandards in Lieferketten.
Das hier aufgeführte Angebot von nachhaltigen Jobs + Praktika wird wöchentlich aktualisiert und kommt direkt aus dem Netzwerk des Löning-Teams.
   
Nach Schlüsselpositionen und Jobs für Führungskräfte in Österreich, Deutschland und im europäischen Raum können sich Stellensuchende auf der Website von top-jobs-europe.at umsehen. Bewerber haben die Möglichkeit Angaben zu ihrem persönlichen Profil in eine Bewerberdatenbank einzutragen.
 
Im Jobportal stellenanzeigen.de kann nach offenen Stellen in ganz Deutschland gesucht werden. Viele Suchkriterien stehen zur Verfügung, was zu sehr effizienten Ergebnissen führt. Die führende deutsche Wirtschaftszeitung HANDELSBLATT stellt auf www.stellenanzeigen.de Detailinformationen zu den Stellenangeboten ihrer Printausgaben bereit. Der dazu erforderliche Identifikationscode ist im Inserat angegeben.
Ein persönliches Suchprofil kann eingegeben und die Verständigung über "passende" Stellen per E-Mail angefordert werden.
 
Die Meta-Suchmaschine ZigJobs - www.zig-jobs.de - sammelt die Stellenanzeigen aus hunderten von Jobbörsen, Personalvermittlungs- und Firmenwebseiten.
Der Jobsuchende kann somit auf sämtliche Stellenangebote mit nur einem Klick zugreifen
.
   
Seit Dezember 2003 ist die Deutsche Bundesanstalt für Arbeit online. Alle offenen Stellen und zwei Millionen Bewerber sind in dieser Datenbank enthalten.
   
NetJobs ist das führende branchenspezifische Karrierenetzwerk in Nordeuropa. Seit 2004 sind wir am Markt und helfen seither tausenden Menschen den perfekten Job und tausenden Unternehmen die besten Mitarbeiter zu finden. http://www.careerjobs.de/
Über das deutsche Ausbildungs- und Infoportal können Stellenanbieter ihren  Bedarf an Lehrlingen und Praktikanten kundtun und Stellensuchende in den Jobbörsen aus einem umfangreichen Angebot wählen. Auch die Weiterbildung kommt nicht zu kurz. www.azubikarriere.de
   
Stellensuchende finden hier - http://de.gigajob.com/index.html  - kostenlos passende Angebote oder können - ebenfalls kostenlos -  ihre Bewerbungen aufgegeben, Arbeitgeber haben die Möglichkeit - wiederum kostenlos -  nach geeigneten Bewerbern zu suchen oder Stellenangebote aufzugeben. Die Suchkriterien sind vielfältig:
Berufe, Themen, geografische Vorgaben, ...
   
ALPHAJUMP ist eine Bewerber- und Matchingplattform, bei der junge Talente
auf Unternehmen aus dem Mittelstand, sowie Hidden Champions und
Familienunternehmen aufmerksam gemacht werden.
Dabei ist ALPHAJUMP mehr als eine herkömmliche Jobbörse: Moderne Funktionen
und der innovative Algorithmus der Plattform führen Unternehmen und
potentielle Bewerber automatisch zusammen, wenn definierte Kriterien
übereinstimmen. Dabei ist der regionale Bezug zu den Unternehmen ein
wichtiges Merkmal.
Bewerber können sich über ALPHAJUMP direkt bewerben und treten damit in den
direkten Kontakt mit den jeweiligen Personalverantwortlichen.
Das Portal techfacts hat unter dem Link JOBS umfangreiche Informationen zum Thema Bewerbung und Berufe im IT-Bereich bereit gestellt:  www.techfacts.net/jobs.
Man findet zahlreiche Tipps, kostenlose Bewerbungsvorlagen, einen Ratgeber für Bewerbungsgespräche, zum Verfassen von Lebensläufen (auch auf Englisch) und Infos über die IT-Berufsbilder.
   
Zu den Themen BEWERBUNG, ARBEIT, KARRIERE informiert die Website www.arbeits-abc.de  bereits seit 2004. In der Rubrik MUSTERBEWERBUNG findet man mehr als 30 kostenlose Vorlagen zu den verschiedensten Berufsrichtungen bzw. Ausbildungsberufen. Im Registerblatt STELLENMARKT können kostenfrei Stellenangebote und Stellengesuche eingestellt werden. Im integrierten Forum (http://arbeits-abc.de/forum/) finden Besucher Expertenhilfe zu Fragen über Bewerbung / Arbeit / Hartz IV / Studium. Darüber hinaus haben User die Möglichkeit, Urteile über Bewerbungsunterlagen + Arbeitszeugnisse einzuholen. Gegebenenfalls gibt es Verbesserungsvorschläge.
 
Ein umfangreiches Verzeichnis offener Stellen in Deutschland kann auf der Karriere-plattform der Frankfurter Allgemeine (fazjob.net) genutzt werden. Bewerber finden zudem noch hilfreiche Anleitungen unter "Bewerberservices".

 

Die Website wird von der Süddeutschen Zeitung betrieben. Die Registrierung ist kostenlos. Nach Anlegen eines individuellen Jobprofils liefert die "Matching-Technologie" von laufbahner.de extrem passgenaue Empfehlungen.
 
Die Personalberater von access (www.access.de) beobachten den Markt und bieten den registrierten Usern die passenden Jobs, bei den Recruiting-Workshops gibt es Tipps von Managern. Ebenso können Unternehmen auf die Vermittlung qualifizierte Bewerber vertrauen.

 

Auf 3 kostenfreie Karriere-Bausteine legt ABSOLVENTA seine Schwerpunkte: eine große Auswahl an Stellenangeboten, eine aktuelle und umfassende Lebenslauf-Datenbank und einen praktischen Karrierehelfer inklusive Blog und Jobmessen-Kalender. Mit diesen Ansätzen soll den Absolventen deutschlandweit zu Ihrem ersten Job verholfen bzw. der Ausbau Ihrer Karriere ermöglicht werden. http://www.absolventa.de/
 
Site (www.karriere.de) des deutschen Wirtschaftsmediums HANDELSBLATT. Studenten + Absolventen finden Hinweise zum Studium, Bewerben und Jobsuche. Informationen über potentielle Arbeitgeber (UNTERNEHMENSPROFILE), Tipps zum Verfassen von Lebensläufen, Anschreiben und Vorstellungsgesprächen. Infos zu mehr als 500 Arbeitgebern in Deutschland und die Stellen-Suchmaschine Jobturbo. Die Redaktion widmet sich den Themen Gehalt, Altervorsorge, Firmengründung, Weiterbildung. Onlineratgeber!

 

Karista (www.karista.de) unterstützt Studierende und Absolventen bei der Suche nach ihrem Traumberuf. Anders als bei klassischen Jobbörsenportalen legt KARISTA den Fokus darauf, welche Perspektiven der Arbeitsmarkt überhaupt bietet.
 

Der Jobnavigator liefert personalisierte Berufsvorschläge
Vakante Stellen können direkt in der Wunschstadt oder dem Wunschunternehmen gesucht werden
Authentische Eindrücke von Berufsbildern + Unternehmen ermöglichen realistische Erwartungshaltungen
 


durchforstet knapp 30 deutsche Jobbörsen nach den Vorgaben und Wünschen der Stellensuchenden. Vergleichbar mit einer Meta-Suchmaschine, also einer Suchmaschine, die Suchmaschinen durchsucht, bezeichnet sich cesar www.cesar-jobs.de als Meta-Jobbörse. Bild links  
Zudem kann man mit nur drei Klicks (Branche wählen / Gadgetgröße bestimmen / HTML-Code erzeugen) ein branchenspezifisches Gadget erstellen lassen. Bild links unten   Danach nur noch den HTML-Code in den Quelltext der eigenen Website einfügen. Fertig. 2017 unterzog das Unternehmen sein Angebot einem Relaunch, den es wie folgt beschrieb:
Die neueste
Entwicklung unserer Spidertechnologie der dritten Generation wurde kürzlich abgeschlossen und gehört damit nun zum Schnellsten und Umfangreichsten, das zur Ermittlung von Job-Daten im Markt verfügbar ist.
In mehr als 100.000 Quellen finden wir über 60.000 neue Jobs pro Tag, die sich zu über 2 Mio. aktiven Jobs addieren - mehr als alle Jobbörsen zusammen in nur einer Ergebnisübersicht.

 

Jobscanner ist eine auf Stellenangebote spezialisierte Suchmaschine. Der Suchroboter durchforstet regelmäßig die Websites von Top-Unternehmen nach Jobs. Suchkriterien z. B. nach geografischen und fachlichen Vorgaben. www.jobscanner.de
 
ist eine Job-Suchmaschine (www.careerjet.de), d. h. sie durchsucht Websites mit Stellenangeboten und listet die Ergebnisse nach Ländern, Regionen und Branchen auf. Stellensuchende können unter 21,5 Mio. Jobs weltweit gustieren. Wer in Europa bleiben will, kann sich neben Deutschland noch in weiteren 21 Staaten nach offenen Stellen umsehen.

 

Wer auf der Website von CAREERBUILDER - www.careerbuilder.de - seinen Lebenslauf per E-Mail übermittelt, erhält im Gegenzug auf sein Profil zugeschnittene Stellenangebote.

 

Hier geht´s gleich zur Sache. Auf der Startseite der deutschen Metasuchmaschine www.stellenanzeigen.net in Stichworten Angaben zur gewünschten Tätigkeit, Qualifikation und Dienstort eintragen. Ein Klick auf Finden und danach auf die Liste der angeführten Stellen führt zum Stellenanbieter (Unternehmen, Printmedium oder Personalsucher).
 
Qualifizierte Fach- und Führungskräfte können hier nach adäquaten Stellen suchen. Mittels regionaler Vorgaben, Branchen-, Tätigkeits- und Positionsangaben passt man die Auswahl den individuellen Anforderungen an. www.jobware.de
 
Auf der Homepage der Website meinestadt.de sind im Register Stellen Angebote für das gesamte Bundesgebiet aber auch städteweise abrufbar. Es gibt einen Überblick über das regionale Einkommensniveau und eine Auswahl an offenen Stellen in AT, NL, CH und ES. Arbeitgeber können freie Stellen inserieren, Kosten entstehen ihnen nur, wenn ihre Anzeige angeklickt wird.
 

 
Robert Half International ist der weltweit erste und größte spezialisierte Personalberater für Fach- und Führungskräfte im Finanz- und Rechnungswesen.
www.roberthalf.at, www.roberthalf.de  www.roberthalf.ch
 
Der SuMa-Award 2008 wurde opportuno für seine ausgetüftelte Suchmaschinentechnik verliehen. Sie durchsucht die Websites von >1.500 Unternehmen nach offenen Stellen. Dazu kommen noch Stellenanzeigen bewährter Online-Jobbörsen. Die Suche ist sehr schnell, bereits während der Eingabe werden Ergebnisse aufgelistet. www.opportuno.de

Die Jobbörse der Online-Marketing Agentur RANDSTAD  ermöglicht Stellensuchenden die Platzierung ihres Profils und die Suche nach relevanten Stellen. Haben sie das passende Stellenangebot gefunden, können sie sich sofort online dafür bewerben.
http://www.randstad.de/ueber-randstad/glossar/jobboerse

 

Auf www.yourfirm.de findet man die exklusiven Jobs bei den besten mittelständischen Unternehmen Deutschlands. Nachwuchskräfte und Professionals können kostenlos und ohne Registrierung Firmenprofile dieser Hidden Champions im Firmenverzeichnis finden und sich auf die Stellenangebote in der Jobbörse bewerben. Hidden Champions bei YOURFIRM sind Unternehmen, die den meisten Berufseinsteigern aber auch vielen Professionals trotz Erfolg und Top-Karriereangebot unbekannt sind.

 
Auf dem Karriereportal für junge Akademiker die Qualifikation, geografische Vorgaben und die gewünschte Branche eingeben. >20.000 tagesaktuelle Stellen zur Auswahl. Als Service: Bewerbungstipps + kostenloser Bewerbungscheck www.berufsstart.de
 
Speziell auf die Bedürfnisse von Studenten kurz vor dem Abschluss (max. 1 Jahr) und Absolventen ist das Angebot von www.jobnet.de ausgerichtet. Es soll sie beim Berufseinstieg und bei der Arbeitssuche unterstützten. 600 Unternehmen bieten auf der Website Jobs für Stellensuchende mit akademischen Qualifikationen. Für Disziplin und laufende Datenpflege seitens der Bewerber sorgen die Vorgaben betreffend die Aktualisierung des persönlichen Profils.
 

Jumpforward bietet auf seiner Website www.jumpforward.de sowohl Unternehmen als auch Ausbildungsplatzsuchenden die Möglichkeit, freie Stellen zu melden bzw. zu finden.
Das Angebot ist für beide Seiten kostenlos.
Bei der Suche können geografische und fachliche Kriterien gesetzt werden.

 

Ob studentische Nebenjobs (wie z.B Promotionjobs, Gastrojobs, Hoteljobs, Bürojobs, Aushilfsjobs, ...) Praktika oder Absolventen- / Vollzeitjobs: Studentenjobs24.de bietet Firmen und Unternehmen, die studentische Mitarbeiter suchen, die Internetplattform, um kurz- und langfristigen Bedarf - vom Promotor bis zur Nachwuchskraft - zielgerichtet und kostengünstig anzuzeigen.
Studenten können sich: a) Direkt bei den Unternehmen bewerben; b) über private Jobangebote informieren; c) ein kostenloses Jobgesuch aufgeben. www.studentenjobs24.de

 
Jobs für die junge Karriere:
Unternehmen können sich auf www.spirofrog.de als potentielle Arbeitgeber vorstellen, Studenten und Jungakademiker haben die Möglichkeit branchenspezifisch + kostenfrei nach  aktuellen Praktikumsplätzen und Jobs unter weltweit mehr als 7.000 Firmen zu suchen. Weiters findet man Unternehmensberichte, Infos zu Firmen, ...
 

Im Berufseinsteiger-Portal Praktikum.info finden junge Menschen Praktika und Ausbildungsstellen. Zudem werden Schülern, Studenten und Absolventen wertvolle Informationen für ihren Karrierestart geboten. http://www.praktikum.info

 

Hier gibt es Stellenangebote von Unternehmen aus dem medizinischen Sektor. Kaufmännische, technische und wissenschaftliche Tätigkeiten stehen zur Wahl. Geografische Auflistung von Pharma-Jobs nach Bundesländer und Städten. www.pharma-zeitung.de/pharma-jobs.php

 

Praktika, Studentenjobs, Nebenjobs, Ferienjobs, ... in allen Bundesländern, finden Studierende im Jobmensa-Portal www.jobmensa.de Die Besucher können ein persönliches Profil anlegen und Angaben zur gewünschten Beschäftigung machen.
 
Die Jobbörse des KäuferPortals - http://unternehmen.kaeuferportal.de/karriere/stellenangebote
 - wendet sich vor allem an Akademiker, die einen Job bei jungen Technologieunternehmen oder Internet-StartUps suchen. Außerdem werden die Jobanfragen regelmäßig an passende Anbieter, die sich auf Käuferportal registriert haben, übermittelt. Die große Anzahl an vermittelten Produkten macht auch das Job-Netzwerk entsprechend vielfältig!
 
Auf der Empfehlungsplattform JobLeads bewirbt sich niemand, vielmehr werden qualifizierte Personen, die NICHT auf Jobsuche sind, von Dritten "empfohlen". Interessierte Unternehmen stellen dann über JobLeads den Kontakt her.
Kommt eine Jobvermittlung zustande, gibt es für den Tippgeber (Talentscout) Prämien. www.jobleads.de
 

Aktuelle Ausschreibungen von Trainee-Jobs, Trainee-Blog (mit Angebotsbeschreibungen, Interviews sowie Informationen zu Karrierechancen), Informationen zu Trainee-Gehältern, Unternehmensprofile mit detaillierten Angaben, Karriere-Seminare für Jobsuchende.
Infos zum Thema TRAINEE auf der Website www.Trainee-Gefluester.de

 

Schüler erstellen interaktiv ein aussagekräftiges Bewerberprofil (mit Stärkentest, Interessen, gewünschten Arbeitsbedingungen und Schulleistungen), Arbeitgeber legen ebenfalls ihre Anforderungen fest. Ein Abgleich-Verfahren führt beide Seiten passgenau zusammen. So stoßen Jugendliche auch auf geeignete Ausbildungsangebote, die sie sonst möglicherweise nicht in ihre Berufsentscheidung mit einbezogen hätten. Das Portal ist für Schüler aller Schultypen geeignet, da es neben der klassischen Ausbildung auch das Duale Studium abdeckt. Ergänzt wird das für Schüler kostenlose Angebot durch Informationen zur Berufsorientierung und zum Berufsstart, darunter Berufsprofile, Bewerbungstipps, nützliche Informationen zu gesetzlichen Regelungen sowie die Termine von kommenden Ausbildungsmessen. www.azubiyo.de

 

Die bilinguale Plattform http://www.connexion-emploi.com/de/ ist die erste deutsch-französische Jobbörse  mit Stellen- und Praktikumsanzeigen in Frankreich, Deutschland, Österreich, Belgien, Luxemburg und der Schweiz. Bewerber und Unternehmen finden praktische Informationen und Beratungsangebote zu den Themen: Lebenslauf, Bewerbungsanschreiben, Gehalt und Arbeitsrecht.
Zweimal jährlich wird in Köln und Paris die Jobmesse CONNECTI veranstaltet.

 
Das Jobmesse-Radar listet wichtige Recruiting- und Karriere-Veranstaltung auf und präsentiert Infos und Angaben zum Programm, Veranstalter, Aussteller und vieles mehr. Auch Unternehmer suchen über das Jobmesse-Radar nach qualifizierten Mitarbeitern. www.jobmesse-radar.de
 

promotionbasis.de versteht sich als die große deutschsprachige Ressource für Informationen und Jobs aus dem Promotion-, Messe- und Eventbereich für Messehostessen und -hosts, Promoter, Merchandiser, Interviewer, Verteiler und Event-Personal. www.promotionbasis.de

In drei Berufsgruppen (Kaufmännisch - Technisch - Dienstleistung) findet man freie Stellen aufgelistet. Wer lieber bei seiner Wunschfirma anheuern möchte, sucht sich das entsprechende Logo aus einer Liste und klickt sich in die Unternehmenswebsite.
Wer sein Suchprofil anlegt, wird per Mail mit "passenden" Stellenangeboten versorgt.
Es gibt Muster zum Verfassen von Lebensläufen + Anschreiben, Tipps zum Vorstellungsgespräch, zur Online-Bewerbung, ... www.jobs.ch   www.jobup.ch
 
Qualifizierte Jobs in der Schweiz gibt es auf dem Stellenportal der Neuen Zürcher Zeitung NZZexecutive www.nzzexecutive.ch. Stellensuchende und Unternehmen, die Positionen mit geeigneten Kandidaten besetzen wollen, finden hier zueinander.
 
Die Meta-Jobsuchmaschine durchkämmt Jobplattformen nach Lebensläufen und Stellenangeboten in der Schweiz. www.jobtonic.ch
Neben kununu gibt es auch auf den Seiten www.glassdoor.at, www.meinchef.de, www.jobvote.com und www.companize.com
eine Firmensuche, Gehaltsvergleiche, Arbeitgeberbewertung und Jobbörsen.

          

 

Bei den Online-Stellenvermittlern bleiben Inserate einige Wochen abrufbar. Sie kosten in Ö durchschnittlich 500,-- €. Print-Inserate erscheinen nur in einer Ausgabe und kosten zwischen 60,-- € (Kleininserat mit 20 Worten) und 25.000,-- € (ganze Seite einer großen Tageszeitung inkl. Steuern und Abgaben). siehe Tarife-Printmedien

 

War früher alles einfacher? Oder müssen Künstler es nicht so genau nehmen?
Auf ein Stelleninserat im Jahr 1936  - gesucht wurde ein Plakatmaler - meldeten sich mehrere Bewerber. Was sich in sieben Jahrzehnten an der Formulierung, dem Layout und Inhalt geändert hat, kann man aus den zwei Bewerbungsschreiben erkennen:
 

 

 

 

Euer Wohlgeboren

Auf Grund Ihrer Anzeige im Tagblatt überreiche ich Ihnen anbei zwei Reproduktionen von Plakaten, welche ich vor einigen Wochen lieferte. Selbstverständlich sind auf den Fotos die Farbenharmonie und der Gesamteindruck nicht wiederzugeben, da die Plakate 1˙25 m gross sind.

Ich hoffe gerne, mit Ihrem gesch. Auftrag beehrt zu werden, da ich solche Plakate im Format 150/80 bei laufenden Bestellungen schon um S 15.- pro Stück liefern könnte.

Wollen Sie bitte bekanntgeben wann ich noch weitere Proben meines Könnens vorlegen darf.

Hochachtungsvoll   
Vorname Name   
Adresse   
Tel. R-41-7-30   

P.S. Sollten Sie für mein Anbot kein
Interesse haben, so bitte ich um gefl.
Rücksendung der Photographien.

 

 
 
 

Wien. 31. Mai 36

P. T

Bezugnehmend auf Ihre Anzeige vom Sonntag erlaube ich mir Ihnen mitzuteilen daß ich in Plakattechnik vollkommen eingearbeitet bin u. garantiere künstlerische Entwürfe liefern zu können da ich früher auch für Filme in Plakatentwurf im Ausland tätig war.

Kann leider nur eine ganz kleine Aquarellskizze beilegen, woraus Sie wohl nicht viel ersehen können, da man bei dem Format (150x80) wie Sie es wünschen eine viel derbere Technik anwendet.

Was den Preis betrifft, bin ich bereit bei ständiger Beschäftigung ein Plakat für 12 - 15 Schil. (je nach Ausführung und Motiv) anzufertigen.

Hochachtend Vorname Name
Maler
Adresse
 

 

Wer vor seiner Bewerbung wissen will, wie es denn um das Arbeitsklima beim Stellenanbieter bestellt ist, kann bei - www.kununu.at - nach diesbezüglichen Informationen suchen.
Die Bewertungen werden von den Dienstnehmern direkt auf der kununu-website in Online-Formulare eingetragen. Firmensuche und Einträge in die Beurteilungsformulare sind kostenlos.

Weitere Beurteilung-Sites:

Neben
kununu gibt es auch auf den Seiten www.glassdoor.at, www.meinchef.de, www.jobvote.com und www.companize.com
eine Firmensuche, Gehaltsvergleiche, Arbeitgeberbewertung und Jobbörsen.

          

 

Letzte Aktualisierung: 12. September  2020

STARTSEITE